Was ist die go-digital Förderung und wie verbessert sie mein Unternehmen?

Was ist die go-digital Förderung und wie verbessert sie mein Unternehmen? -  go digital – die unbürokratische und praxisnahe finanzielle Unterstützung für Unternehmen mit bis zu 15.500€!
Recent Marketing GmbH

Was ist die go-digital Förderung und wie verbessert sie mein Unternehmen?

Was genau ist die go-digital Förderung?

Die rasante Digitalisierung und Globalisierung stellen auch für die Wirtschaft enorme Veränderungen dar. Insbesondere für kleinere oder mittelständische Unternehmen, die häufig weder über das nötige Expertenwissen noch die finanziellen Mittel verfügen.

Dennoch spielen gerade diese Unternehmen eine entscheidende Rolle für die deutsche Wirtschaft. Sie sind die Basis der Wirtschaft und bilden mit ihren innovativen Ideen, neuen Geschäftsmodellen und einer hohen Flexibilität den solidesten Grundpfeiler. Deshalb ist es wichtig, dass jedes Unternehmen seine Potenziale voll ausschöpft.

Aus diesem Grund möchte das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz mit seiner digitalen Förderinitiative “go-digital” den betroffenen Betrieben unter die Arme greifen.

Welche Bereiche kann ich durch go-digital fördern lassen?

Die Beratung und Umsetzung erfolgt in den Modulen „Digitalisierungsstrategien“, „IT-Sicherheit“, „Digitale Geschäftsprozesse“, „Datenkompetenz“ und „Digitale Markterschließung“. Eine Kombination aller Module ist flexibel möglich.

“IT-Sicherheit” ist ein zentrales Element und mindestens zwei Werktage sind daher immer vorgesehen – unabhängig von der Wahl und Kombination der Module.

Modul „IT-Sicherheit

Gegenstand dieses Moduls ist die qualifizierte Beratung von KMU und Handwerk zur Verbesserung ihres IT-Sicherheitsniveaus und des Datenschutzes. In die Beratung von KMU sollten Maßnahmen zur Verfolgung der allgemein anerkannten Schutzziele wie Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Authentizität und Verbindlichkeit in die betrieblichen Abläufe und Geschäftsprozesse integriert werden.

Die Vermeidung von Schäden und die Minimierung der Risiken durch Cyberkriminalität sind daher wichtige Ziele dieses Förderprogramms.

Modul „Digitalisierungsstrategie“

Die Beratungsleistungen sollten der Ausarbeitung und Umsetzung einer unternehmensspezifischen Digitalisierungsstrategie dienen. Die Strategie zielt auf die Entwicklung neuer funktionsfähiger digitaler Geschäftsmodelle und -prozesse bzw. die Digitalisierung vorhandener Geschäftsmodelle und -prozesse ab.

Hierbei können Themen wie die Einführung neuer innovativer Verfahren oder Technologien, (Kommunikations-)Prozesse, Dienstleistungen oder den Umgang mit Daten aufgegriffen werden.

Die Beratung darf aber nicht auf die Einführung eines spezifischen Produkts ausgerichtet sein. Die Bedürfnisse der Kunden des zu begünstigenden Unternehmens sowie Fragen der Machbarkeit, Risikoeinschätzung und wirtschaftlichen Auswirkungen sind bei der Durchführung der Beratung zu berücksichtigen. Agile Methoden sollten bei der Umsetzung der Maßnahmen eingeführt genutzt werden

Modul “Digitale Geschäftsprozesse”

Das Modul fördert die Einführung innovativer E-Business-Softwarelösungen, um Gesamt- und Teilprozesse zu vereinfachen, wie z.B. Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung und Bezahlsysteme.

Ziel des Moduls ist es, möglichst viele Vorgänge im Unternehmen elektronisch und mobil abzuwickeln. Dies bringt zahlreiche Vorteile mit sich: höhere Effizienz, geringere Fehlerquote und kürzere Bearbeitungszeiten.

Modul “Datenkompetenz”

Die Erfassung, Generierung und Auswertung von Daten ist ein wesentlicher Bestandteil moderner Unternehmen. Durch die Nutzung von künstlicher Intelligenz in Dashboards oder das Machine Learning können Unternehmen noch mehr aus ihren Daten herausholen.

Die Zielsetzung hier ist die Erhöhung der Datenkompetenz, die aktive Beteiligung an der Datenökonomie und die Generierung neuer Geschäftsfelder.

Modul “Digitale Markterschließung”

Mit diesem Modul wird die Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie sowie die nachgeordneten Prozesse eines Online-Shops, z.B. Shop-Anbindung an externe Plattformen oder Suchmaschinenoptimierung gefördert.

Hier spielt die Beratung zu vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings sowie Umsetzung der empfohlenen Leistungen eine Kernrolle.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich bei einem ersten Fördercheck für Ihr Unternehmen!

Was sind die Voraussetzungen für eine go-digital Förderung?

  • Weniger als 100 Mitarbeiter
  • Vorjahresumsatz- oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. Euro
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

Kann ich mehrere go-digital Förderungen beantragen?

Zeitgleich kann immer nur eine go-digital Förderung umgesetzt werden. 2 Jahre nach Umsetzungsende einer go-digital Förderung kann aber ein neuer Förderantrag gestellt werden