recent.digital
Archivierung - Ein kurzer Einstieg

Archivierung - Ein kurzer Einstieg

123

Sie haben kaum Überblick ĂŒber Ihre wichtigsten GeschĂ€ftsdokumente und wissen nicht, wie Sie sie am besten aufbewahren und organisieren können?

Marc Heuwer

Auf dieser Seite

Diese Seite teilen

Was bedeutet „Archivierung“ genau?

Anders als bei der klassischen Datensicherung, ist die Archivierung das Speichern von Daten und Dokumenten fĂŒr einen lĂ€ngeren Zeitraum, der teilweise von Gesetzgebern festgelegt wird (in der Regel 6 bis 10 Jahre). Ferner werden die Dokumente revisionssicher archiviert und gleichzeitig indiziert sowie zentralisiert, damit sie auch nach lĂ€ngerer Zeit schnell wiedergefunden werden können. Der Zweck der Archivierung ist also, wichtige GeschĂ€ftsdokumente zuverlĂ€ssig und gleichzeitig leicht zugĂ€nglich aufbewahrt werden. Dies bringt Ihnen weitere Vorteile bei anfallenden Terminen, wie z.B. PrĂŒfungen oder Audits.

Kosten von Archivierungs-Lösungen

Die Kosten hÀngen von einigen Faktoren ab:

  • Auswahl der Softwarelösung (Lizenzkosten)
  • Anzahl der Nutzer
  • Software as a Service(SaaS) Lösung oder Selbst-Betrieb
  • Menge der zu sichernden Daten
  • Art der zu sichernden Daten (PDF sind im Zweifel kleiner als Fotos)
  • Dauer der Archivierung

Wichtig ist hierbei, dass klar ist, welche Daten archiviert werden. Falls Sie mit Datev Unternehmen Online arbeiten, findet hier in dem Belegservice bereits ein guter Teil Ihrer Archivierung statt.

Weitere Dienstleister machen ihre monatlichen Kosten in der Regel von der Anzahl der Belege und/oder der Anzahl an Usern abhÀngig.

Es besteht ebenso die Möglichkeit, Àltere in reiner Papierform vorliegende Akten komplett von einem Dienstleister digitalisieren zu lassen. Die Kosten hier richten sich ebenfalls nach der Anzahl der Dokumente.

Die Archivierung von E-Mails ist dabei recht gĂŒnstig. Wir reden von ca. 5 Euro pro Benutzer pro 50 GB im Monat. Also landet man bei einer gesetzlichen Archivierung von 10 Jahren bei ca. 600 Euro pro Benutzer.

Vorteile einer guten Dokumenten-Archivierung

Eine gute Dokumenten-Archivierungslösung hat viele Vorteile. Zum einen verringert sie den Bedarf an manueller Arbeit fĂŒr die sichere Aufbewahrung und Verwaltung von Dokumenten und Rechnungen. Dies spart Kosten und schont Ressourcen. Ferner bauen viele Lösungen Indizes auf, die das Finden von Dokumenten deutlich vereinfachen. Ebenso erfĂŒllt eine gute Archivierungs-Lösung alle relevanten rechtlichen Anforderungen an die GoBD (GrundsĂ€tze ordnungsmĂ€ĂŸiger Datenverarbeitung). Dies ist insbesondere fĂŒr Unternehmen von Bedeutung, die sich an die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) zu halten haben. Auch Migrationen von Buchhaltungs- oder E-Mail-Systemen können mit einer guten Archivierungs-Lösung deutlich vereinfacht werden. Datenverluste durch Defekte oder Cyber-Attacken werden reduziert oder sogar verhindert, weil revisionssichere Daten von Angreifern nicht verschlĂŒsselt werden können. Insgesamt kann man also sagen, dass eine gute Archivierungs-Lösung viele Vorteile bietet und Unternehmen bei der ErfĂŒllung ihrer rechtlichen Anforderungen unterstĂŒtzt. Sie ermöglicht es, Kosten zu sparen und Ressourcen zu schonen sowie Datenschutz und Sicherheit der eigenen Systeme zu verbessern.

Welche Risiken können durch schlechte Dokumenten-Archivierung entstehen?

Es gibt viele Risiken, die entstehen können, wenn Sie Ihre Dokumentenarchivierung nicht richtig durchfĂŒhren. Ohne eine automatische Archivierung können Belege versehentlich unwiderrufbar gelöscht werden. Es besteht auch die Gefahr, dass wichtige Informationen oder Dokumente aufgrund eines Hardwaredefekts oder Unfalls (Naturkatastrophen, Vandalismus) nicht mehr zugĂ€nglich sind. Ein weiteres Problem ist, dass man schnell eine SteuerprĂŒfung bekommt und dann Probleme bekommen kann, wenn man keine ordnungsgemĂ€ĂŸe Archivierung betreibt. Einige Versicherungsgesellschaften fordern von Unternehmen ein Archivierungskonzept. Dieses Konzept legt fest, welche Richtlinien und Verfahren fĂŒr die Aufbewahrung und den Schutz von Daten gelten sollten. So mĂŒssen Unternehmen nach einer Norm sicherstellen, dass alle ihre Daten regelmĂ€ĂŸig ĂŒberprĂŒft und aktualisiert werden - andernfalls können sie fĂŒr einen Schaden haftbar gemacht werden. Außerdem muss es einfach sein, die Dokumente zu finden und zu verwalten - andernfalls ist es schwierig, im Fall einer SteuerprĂŒfung vorbereitet zu sein. Es ist daher entscheidend, dass Unternehmen die Art und Weise berĂŒcksichtigen, wie sie ihre Daten archivieren. Investitionen in ein modernes Archivierungssystem kann helfen, die Kontrolle ĂŒber Ihre DatenbestĂ€nde zu behalten und gleichzeitig den Zeitaufwand fĂŒr die Erstellung des Archivierungskonzepts und die Einhaltung der geltenden Bestimmungen zu minimieren.

Was sollte ich grundsÀtzlich bei der Arbeit mit einem Archivierungssystem beachten?

Prinzipiell sollten Sie auf eine Lösung setzen, die Sie auch im Notfall selbststÀndig bedienen können. Bei selbst betriebenen Lösungen sollten also die Kompetenzen stets in Ihrem Unternehmen vorhanden sein.

Machen Sie sich bei der EinfĂŒhrung des Systems einen Überblick und erstellen Sie ein Konzept der zu archivierenden Dokumente, das in Ihr allgemeines Backup-Konzept gut integriert wird. Das gibt Ihnen ein gutes GefĂŒhl ĂŒber die aktuelle Struktur und kann zudem ĂŒberflĂŒssige Kosten fĂŒr unnötige Archivierungs-Volumen reduzieren.

Wie zuvor schon erwĂ€hnt, muss Ihre Archivierungs-Lösung natĂŒrlich GoBD-konform sein.

Digitalisieren Sie Ihre Prozesse und IT-Systeme

cloud

IT-Infrastruktur

Cloudinfrastrukturen, Arbeitsplatz-Sicherheit, Cybersecurity, Server-Systeme.

widgets

Digitales Arbeiten

Office-Anwendungen, Kommunikations-PlÀne, Zeiterfassung.

shopping_cart

Online-Handel & eCommerce

Onlineshops, Warenwirtschaft, Kassensysteme, Zahlungen erhalten am Point of Sale oder Online.