Business Dashboard JTL Edition

Digitale Infrastruktur

Auswertungen für JTL Wawi

Auf die volle Power eines Enterprise Data Warehouse haben wir ein Controlling Dashboard für die JTL Wawi aufgesetzt.

Aus den Daten der JTL Wawi Datenbank können Sie viele Erkenntnisse ziehen, Zeiträume vergleichen und Details Ihres Unternehmes einsehen. Über die Jahre haben Sie unmengen Daten angehäuft.

Für wichtige Bereiche im Online-Handel haben wir komplexe Analysen geschrieben. Die Analysen und die Aggregation der Ergebnisse findet im Data Warehouse statt und schont damit die Ressourcen der Wawi.

Demo

Beuntzer: [email protected]
Passwort: demo

Mit finanzieller Unterstützung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen


RECENT Business Dashboard - DAS Analysetool für Ihre JTL Wawi!

[Exklusiv für unsere Kunden - und nur bei uns!]

Ein Dashboard, das zu Ihren Analysezwecken Ihre vorhandenen Wawi Daten nutzbar macht.

So treffen Sie datengestützte Entscheidungen. Ohne Anfangs-Investition.

Online. Sofort.

Daten auswerten, analysieren und bessere Entscheidungen treffen = seinem Mitbewerber einen entscheidenden Schritt voraus sein!

Wir stellen die Daten-Plattform zur Verfügung - Sie kommen in den Genuss komplexer, erstklassiger Technologie in Ihrem Unternehmen.

Verwendete Technologie: "VORTEX Data Warehouse Technologie"

DSGVO-Konform. Wir haben keinen Einblick in Ihre Geschäftsdaten.

Live-Online-Demo - einfach ausprobieren!

URL: https://vortex.incub8.de/login

E-Mail: [email protected]

PW: demo

Wir machen komplexe, erstklassige Technologie endlich für alle nutzbar!

Gefördert mit finanzieller Unterstützung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen!

(Wir danken herzlich!)

Artikelnummer:
1026935
79,00 € *

Pro Monat

Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage

Geschäftsentwicklung im Überblick

Einen schnellen Überblick über die Entwicklung Ihres Umsatzes direkt im Vergleich mit dem Vorjahr und Vormonats.

Über den Filter schränken Sie eifnach nach Ihren Abteilungen und Plattformen ein.

Offene Posten im Griff

Mithilfe der Vergleichs-Zeiträumen erkennen Sie, ob es nötig ist, andere Zahlungsanbieter zu verwenden, um die Quote der offenen Posten zu reduzieren.

Sie sehen sofort, wie sich die Zahlungsmoral Ihrer Kunden verändert und identifzieren Sie Ihre größten Schuldner.

Performance am Packtisch

Mit einem Blick finden Sie offene Aufträge und tauchen Sie in die Kennzahlen Ihres Versands ein:

  • Wie lange dauert es bis ein Auftrag meinLager verlässt?
  • Wie viele Bestellungen schafft mein Unternehmen pro Tag?
  • Wie hat sich die Leistung über die Zeit verändert?

Umsätze

Analysieren Sie auf einer Karte, in welchen Ländern Sie den meisten Umsatz machen. Filtern Sie Ihre Umsätze nach Warengruppen oder bestimmten Artikeln und identifizieren damit Top-Seller nach Ländern.

Springen Sie in die Vergangenheit und vergleichen Ihre Umsätze - mit einem Klick über den Datumsfilter.

Plattformen und Vertriebskanäle

Vielleicht lohnt es sich Amazon in Frankreich in Angriff zu nehmen und dort die Aktivität zu verstärken?

Filtern Sie jede Plattform nach Ländern und Ihren Abteilungen und finden Sie heraus welches Land das größte Potential hat. 

Bekommen Sie einen Blick dafür, welche Vertriebskanäle am besten performen. Mit wenigen Klicks sehen Sie auf welchem Marktplatz Sie die meisten oder die wertvollsten Bestellungen generieren.

Renner & Penner im Detail

Den besten Blick hat man in einer Tabelle, in der sich die Spalten auf- und absteigend sortieren lassen.

Sortieren Sie Ihre Artikel und finden Sie die Tops und Flops

  • Gesamtumsatz
  • Umsatzveränderung zum Vorjahr
  • Anzahl der Bestellungen
  • Bestellveränderung zum Vorjahr
  • Verkaufte Stückzahl
  • Steigerung zum Vorjahr

Meine Lieblingskunden

Sortieren Sie Ihre Kunden nach Gesamtumsatz, Anzahl der Bestellung und der Bezahlquote. Nur eine Spalte daneben ist schon der Wert aus dem Vorjahr.

Auch hier springen Sie über den Datumsfilter in die Vergangenheit und sehen die Werte zum Zeitpunkt der Datums-Auswahl.

Vielleicht finden Sie Ihren neuen Lieblingskunden.

Lagerbestand und Reichweite

Sehen Sie sofort wie hoch Ihr Lagerwert im Einkauf und wie hoch der potentielle Verkaufswert ist.

Schränken Sie die Bestandsanzeige und die Reichweite nach Warengruppe und Artikeln ein.

Über die Datumsanzeige können Sie den exakten Lagerbestand der Vergangenheit ansehen (Stichtagsinventur).

Mehr Features im Überblick

Auswertungen für JTL Wawi - Demo Dashboard

Werfen Sie einen Blick in das RECENT Business Dashboard. Vergleichen Sie die Zeit für die Darstellung von komplexen Auswertungen, mit der Zeit, die selbst geschriebene SQL-Abfragen brauchen.

Keiner Disclaimer: Es handelt sich um linear generierte Demo-Daten, deswegen sind die Zahlen deutlich langweiliger, als Ihre eigenen.

Beuntzer: [email protected]
Passwort: demo


Artikel 1 - 1 von 1

FAQ

Allgemeines

Erstmal ist Business Intelligence ("BI") eines der Schlagworte im Digitalen Handel.

Dahinter verbirgt sich das systematische Sammeln und Verarbeiten von Rohdaten, die bei Geschäftsprozessen anfallen und sie mit anderen Datenquellen in Verbindung zu bringen.

Das Ziel ist die Daten zu actionable insights ("verwertbare Einblicke") zu transformieren.

Konkret heißt das:

Die Daten, die man zur Verfügung hat, werden so in Zusammenhang gestellt, dass man darauf Erkenntnisse über den aktuellen Stand und die Entwicklung seines Geschäfts ziehen kann, damit man in bestimmten Bereichen eine Strategie entwickeln kann.

Ein Data Warehouse ist im Grunde ein Datenbank-System, in das man Daten aus verschiedenen Quellen eingibt.

Die eigentliche Magie beim Data Warehouse ist, dass alle Daten vom System verarbeitet werden, sodass sie von anderen Systemen genutzt werden können.

Dazu werden Daten "normalisiert". Also verschiedene Formate, Bezeichnungen, Strukturen zu einem Haupt-Format umgerechnet. Das Ergebnis wird dann abgespeichert.

Ein Beispiel:

Die Daten aus "OrderID", "BestellNr", "AuftragsNummer", "OrderIdentifier" von verschiedenen Plattformen werden in eine zentrale "BestellNummer" geschrieben.

Das RECENT Business Dashboard ist in einer Zusammenarbeit zwischen Incub8 Software Labs aus Dortmund und Recent Marketing aus Wupprtal entstanden.

Incub8 (gesprochen engl. incubate) entwickelt seit 2013 eine Data Warehouse Technologie, für die die Auswertung von JTL Wawi Daten ein Kinderspiel ist.

Hinter dem bunten Portal steckt ein mächtiges Data Warehouse, das Berechnungen direkt auf leistungsstarken Servern und direkt mit Eintreffen der Daten durchführt. Es werden dann die Ergebnisse gespeichert und gelesen.

Dadurch sind die Daten super schnell verfügbar.

Andere Programme und Dienste, die Ergebnisse erst dann berechnen wenn Sie abgefragt werden, brauchen deswegen viel, viel länger. Das beobachten Sie bei SQL-Abfragen anderen Tools. Außerdem erzeugen sie Last auf der Datenbank und verlangsamen das ganze System.

Über die Sicherheit

Ja.

Deswegen:

  • Alle personenbezogenen Daten werden automatisch pseudonymisiert
  • Die Datenspeicherung findet in Deutschland statt
  • Unsere Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung (AVV) enthalt alle Vorgaben
  • Die Daten der verschiedenen Mandanten werden nicht gemischt
  • Wenn Sie uns keinen Zugang geben, können wir auch nicht in die Daten gucken

Alle Daten werden in Server-Verbundsystemen in verschiedenen Rechenzentren in Deutschland gespeichert und verarbeitet.

Ausschließlich die Nutzer, denen Sie ein Benutzer-Konto erstellen können Ihre Daten sehen.

Wir haben keinen Zugriff, sofern Sie uns kein Konto anlegen.

Sollten Sie kündigen werden alle Daten unwiederbringlich gelöscht.

Über die Funktionen

Mit einer schlauen Erweiterung werden die Ergebnisse der Analysen zusätzlich in einer MySQL Datenbank gespeichert.

Auf die Datenbank können Sie dann ganz einfach mit Tools wie PowerBi, Google Data Studio, Tableau oder einen Tools zugreifen.

Im Portal können Sie eigene Events definieren, indem Sie Parameter wie z.B. Zeitstempel, Plattform, Artikelnummer, Kundennummer und so weiter festlegen.
Heraus kommt eine Event-Vorlage.

Daten werden dann per POST an die REST-API in dem Format gesendet und anhand der Event-ID identifiziert.

Hinweis: Diese Funktion ist in der Beta nicht freigeschaltet.

Im Portal finden Sie den Dashboard-Editor. Hier können Sie Widgets zusammenklicken und verschieben.

Ein Widget ist eine Darstellung zum Beispiel ein Balkendiagramm, eine Zahl oder eine Tabelle.

Hinweis: Diese Funktion ist in der Beta nicht freigeschaltet.

Über die "Einladen"-Funktion können Sie weitere Benutzer per E-Mail-Einladung zu Ihrem Dashboard einladen. Der Empfänger vergibt ein Passwort und kann dann auf Ihr Dashboard zugreifen.

Über die Funktion Analysen können Sie eigene Analysen erstellen. Hier können Sie auf  Events und andere Analyse-Ergebnisse zugreifen.

Analysen werden in einem SQL ähnlichen Syntax geschrieben.

Hinweis: Diese Funktion ist in der Beta nicht freigeschaltet.

Über jedem Widget im Dashboard finden Sie einen kleinen Excel-Export-Button. Der Exportiert alle angezeigten Daten als .XLSX-Datei.

Über die Technik

Auf Ihrem Server wird ein Adapter installiert. Der verbindet sich mit Ihrer JTL Wawi Datenbank.

Alle Änderungen an Artikeln und Bestellungen werden sofort erkannt und zwischen gespeichert. In kurzen Abständen werden die Daten in einem bestimmten Format verschlüsselt an das Data Warehouse übertragen und fließen dort in die Analysen ein.

Am liebsten ja, aber es geht auch mit allen anderen Windows-basierten Servern.

Wenn Sie Administrationsrechte auf Ihrem Server haben, dann kann Adapter installiert werden. 

Der Adapter selbst hat keine Schreibrechte auf Ihre JTL Wawi. Daher schreibt das Data Warehouse keine Daten zurück in die Wawi, sondern ließt ausschließlich.

Nur für die Installation müssen ein paar Dinge in die Datenbank eingepflegt werden.

Die Analysen im Data Warehouse rechnen sofort los, sobald frische Daten ankommen. Die Ergebnisse aus den Berechnungen stehen Ihnen in kürzester Zeit im Portal zur Verfügung.

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Lasst uns reden!

Vertrauen ist wichtig. Darum stehen wir für ein unverbindliches Erstgespräch jederzeit zur Verfügung. 

Hier können wir gemeinsam die Bedürfnisse und Anforderungen besprechen, und so die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit stellen.

Kontaktdaten

Nachricht